AddThis Social Bookmark Button
weitersagen

Bambus, Kork und Geometrie

Die frappierenden  Baumöglichkeiten von FRICTO beruhen auf der Verbindung von hoher Festigkeit und Haftreibung - Bambus und Kork.

Fricto verzichtet auf alles, was je erfunden wurde, um Dinge zusammenzuhalten. Dennoch sind FRICTO-Bauten oft so komplex, dass man seinen Augen nicht traut. Das Geheimnis steckt in der Verbindung von Leonardo da Vincis Idee einer selbsttragenden Brücke aus gleichen Einzelteilen mit dem Prinzip des Kartenhauses. FRICTO-Bausteine ermöglichen das durch ihren festen Bambuskern, eine rutschfeste Korkauflage und ihre ausgeklügelte Geometrie.
Bambus wird in Asien seit jeher als Baumaterial geschätzt und vielseitig verwendet. Obwohl es sich nur um verholztes Gras handelt, ist Bambus deutlich härter und zäher als die meisten “echten” Holzarten.

derbaustein_detail_350
Das einzigartige “Touch and Feel” der samtigen Korkoberfläche und der fein geschliffenen Bambus-Seiten lässt sich hier kaum vermitteln.
Wichtig sind auch die präzisen Schrägen an den Kanten. Sie müssen exakt an der Holzoberfläche enden, damit sich die Steine nach dem Kartenhaus-Prinzip aufstellen lassen.

Baustein mit besonderer Haftung

Für die Beschichtung ist Kork optimal: Er ist einer der wenigen Naturstoffe mit extrem hoher Haftreibung und fühlt sich überdies gut an. Der Haftreibungskoeffizient  lässt sich übrigens leicht ermitteln: Man legt zwei Frictos aufeinander und hebt das untere an einem Ende langsam an. Bei einem Winkel von etwa 45 Grad (vom Boden aus gemessen) rutscht das obere ab. Der Tangens dieses Winkels entspricht dem Haftreibungskoeffizienten ? (sprich: “mü”) und liegt für Frictos etwa zwischen 0,9 und 1,1.

Was man den Bausteinen nicht ansieht: Die Geometrie ist sehr ausgefeilt. Zum einen müssen die Steine flach genug sein und eine Mindeststreckung aufweisen. Nur dann lassen sie sich zweckmäßig verschränken und verkeilen. Zum anderen sollten sie die “Königsdisziplin” ermöglichen: Vierzig Steine lassen sich zu einem 16-eckigen Flechtrad verbinden.

Herstellung_03Stabil ist das Rad deshalb, weil die Abmessungen von der “idealen” Geometrie in definierter Weise abweichen. Nur dann entsteht im Ringschluss die nötige Spannung. Die Seitenverhältnisse der Bausteine sind daher auf den Zehntel Millimeter genau gearbeitet.

Hergestellt werden Frictos in München von der Caritas-Werkstatt für behinderte Menschen.


Näheres zur Herstellung erfahren Sie hier

Weitere Beiträge...